Skip to main content

Kinderbibeltag 2023 Aiterhofen

Mirjam haut auf die Pauke – Kinderbibeltag in Aiterhofen


„Die Prophetin Mirjam nahm die Pauke in die Hand und alle Frauen zogen mit Paukenschlag und Tanz hinter ihr her.“ (Exodus 15,20). Als Besucher des Gottesdienstes am Abend konnte man diesen Vers aus dem Alten Testament hautnah erleben. Denn die 35 Kinder zogen zum Abschluss des Kinderbibeltages mit ihren selbst gebastelten Trommeln feierlich in die Kirche St. Margareta ein.

Anlass dieses Freudentanzes im Alten Testament war nichts Geringeres als der lang ersehnte Aufbruch des Gottesvolks in die Freiheit. Die jungen Teilnehmer/innen des Bibeltags machten sich mit Rollenspielen und kreativen Darstellungen eine Vorstellung davon, wie das Gottesvolk die Unterdrückung des ägyptischen Pharaos erlebt haben könnte. Sie erkannten, dass es authentischer Persönlichkeiten wie der Prophetin Mirjam und des Mose bedurfte, um die Hoffnung nicht zu verlieren. Nach der Befreiung aus Ägypten gelang es nur Mirjam die Freude ihres Volkes in Worte zu fassen. Und so konnte man auch aus dem Pfarrzentrum das berühmte Mirjamlied hören: „Singt dem HERRN ein Lied, denn er ist hoch und erhaben!“ (Exodus 15,21)
Im Abschlussgottesdienst konnte man schließlich auch als Erwachsener Teil des Kinderbibeltages werden. Allein das aufwendig vorbereitete Altarbild bot einen hoch interessanten Einblick in die Arbeit der Kinder. Den Organisatoren des Kinderbibeltages ist es zu verdanken, dass Kinder und Erwachsene gleichermaßen mit Freude viel gelernt haben.
Als Höhepunkt des Gottesdienstes wurde Pfarrer Heinrich Weber die Ehre zuteil, ein Interview mit der Prophetin Mirjam (alias Raphaela Seidl) zu führen. Mirjam richtete dabei einen Appell an uns: „Hoffentlich gibt es auch nach mir noch Menschen, die den gleichen Mut und das gleiche Gottvertrauen haben wie ich.“
Wie der Titel eben lautete: Mirjam haut auf die Pauke…!

Aiterhofen

  • Aufrufe: 2145
Wir benutzen Cookies
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.